Rolf Rappaz

Ein Leben mit Kunst und Grafik
Basel, 1914 - 1996

 

Am 9.September 2014 würde Rolf Rappaz 100 Jahre alt. Rappaz war einer der frühen selbständigen Werbegrafiker, der den Basler Grafikstil der Nachkriegszeit entscheidend mitgeprägt hat. Ab Ende der 60er Jahre schuf er ein eigenwilliges künstlerisches Werk in der Nachfolge des Konstruktivismus und im Umfeld von konkreter Kunst und hard edge. Rolf Rappaz‘ Leben und Schaffen ist eng mit der Stadt Basel verbunden, wo er geboren wurde und auch stets gelebt hat.

Die Ausstellung zum runden Geburtstag erlaubt einen neuen Blick auf das grafische und künstlerische Werk und zeigt Rolf Rappaz in seinem weitläufigen Basler Umfeld. Damit werden die vielseitigen Interessen und das Engagement der Person hinter dem Werk sichtbar. Zugleich ermöglichen Lebensstationen, Freundschaften und kulturelle Ereignisse einen sehr persönlichen Einblick in die Stadtgeschichte.

Ausgehend von den prägenden Einflüssen seiner Jugendjahre über die Karriere als Werbegrafiker bis hin zur zweiten Karriere als Künstler, begegnen wir Rolf Rappaz’ Freunden, Schülern und Mentoren: Künstler, Schriftsteller, Grafiker, Kuratoren, Architekten und Komponisten, die das Bild Basels des 20.Jahrhunderts mitbestimmt haben. Mit Exponaten zu Rainer Brambach, Werner Lutz, Max Kämpf, Hans Rudolf Schiess, Jean Tinguely, Carlo Huber, Jürg Wyttenbach und vielen mehr.

 

15.06.14 - 25.09.14