Les Amis du Musée Rappaz 

… ist ein gemeinnütziger Verein zur Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit für das Basler Rappaz Museum.

Das Haus Klingental 11, Domizil des Rappaz Museums, gehört zu den ältesten Gebäuden in Kleinbasel. Seine Ursprünge reichen bis ins XI. Jahrhundert zurück und seine Geschichte ist eng mit dem 1274 am Rheinufer errichteten Dominikanerinnen-Kloster Klingental verbunden.

Nicht nur stadtgeschichtlich ist das Rappaz Museum ein wahres Juwel, sondern nimmt in der Basler Museumslandschaft auch sonst eine herausragende Stellung ein. Sein Namensgeber Rolf Rappaz schrieb nicht nur Schweizer Grafikgeschichte, sondern hinterliess auch ein umfassendes künstlerisches Œeuvre. Zurzeit wird das Rappaz Museum ohne staatliche Hilfe oder anonyme Spender privatwirtschaftlich mit Mitteln der Witwe Gisèle Rappaz unterhalten.

Gegenwärtig sieht das Rappaz Museum seine Aufgabe darin, das Wirken des Grafikers Rolf Rappaz, insbesondere aber seinen künstlerischen Nachlass zu würdigen und einem interessierten Publikum zugänglich zu machen. Darüber hinaus werden zeitgenössische Positionen im Kontext konstruktiver, konkreter und konzeptioneller Kunst in wechselnden Ausstellungen präsentiert.

Die ausgebildete Grafikerin Gisèle Joly war zeitlebens Rappaz‘ engste, an allen Projekten massgeblich beteiligt Mitarbeiterin. Beider künstlerisches Schaffen wurde 1972 mit einer grossen, von Carlo Huber kuratierten Ausstellung in der Kunsthalle Bern gewürdigt. 1996 starb Rolf Rappaz. Im selben Jahr wurde die Gisèle und Rolf Rappaz-Stiftung errichtet. 2008 öffnete das Rappaz Museum im aufwendig renovierten Haus Klingental 11, das fast zwei Jahrzehnte lang als Atelier diente, seine Pforten.

Nach12-jährigem erfolgreichen Wirken sollen die Weichen für die Zukunft des Rappaz Museums hinsichtlich der wirtschaftlichen und künstlerischen Planung neu gestellt werden. Einen ersten Schritt in diese Richtung möchten wir nun mit Ihnen, sehr verehrtes Publikum, tun.

Zu diesem Zweck planen wir zu Beginn des neuen Jahres die Gründung eines Freundeskreises mit dem, wie wir finden, ansprechenden Namen «Les Amis du Musée Rappaz».

Es würde uns sehr freuen, Sie im Kreis der Vereinsmitglieder «Les Amis du Musée Rappaz» begrüssen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüssen
Gisèle und Rolf Rappaz Stiftung und
Rappaz Museum

Für eine Teilnahme an unserem Projekt Les Amis du Musée Rappaz stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

– Einzelmitglieder SFr. 50.–
– Familienmitglieder*  SFr. 90.–
– Unternehmen*  SFr. 300.–
– Förderer, Gönner  Frei wählbarer Betrag
* Übertragbar

Ihre Anmeldung auf info@rappazmuseum.ch

Mit herzlichem Dank.
Rappaz Museum