kopf



Das RappazMuseum ist dem Basler Grafiker und Künstler Rolf Rappaz (1914-1996) gewidmet. Mit seiner Werbegrafik hat Rolf Rappaz zwischen 1935 und 1970 grosse Erfolge gefeiert und wesentlich zur Ausprägung des Schweizer Grafikstils der Nachkriegszeit beigetragen. Dagegen ist sein umfangreiches künstlerisches Werk, das ab den 1960er Jahren unter Ausschluss der Öffentlichkeit entstanden ist, bis heute nur wenig bekannt.
Seit 2008 ist das ehemalige Atelierhaus des Künstlers ein Museum. Initiiert vom Basler Künstler Bruno Gasser macht das Rappazmuseum die Wiederentdeckung des Schaffens von Rolf Rappaz möglich: Auf drei Stockwerken stehen sich nun die beiden Pole - angewandte Grafik und freie Kunst - öffentlich zugänglich gegenüber.
Das RappazMuseum beschränkt sich aber nicht nur auf das Erhalten und Verbreiten des Werkes von Rolf Rappaz, sondern versteht sich als lebendiges Kunst- und Kulturzentrum, das sich die Förderung und Vermittlung insbesondere der regionalen Kunst und Kultur zur Aufgabe macht.



Zur Geschichte des Hauses >>




FÜHRUNGEN





PRESSE





SHOP